Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches


Sonderausstellungen

Leihausstellungen








Sonderausstellungen
   Upcoming and running exhibitions

Ausstellungsbesucher, Museumsprofis und Journalisten finden hier Sonderausstellungen aus ganz Europa. Abgedeckt werden nach ICOM Museen, Ausstellungshallen, Science Centers, Botanische Gärten, Zoos etc Geographisch decken wir die europäische Türkei und Israel zusätzlich ab. Vuele Museen haben leider nicht mehr die Kapazitäten, uns Ihre Ausstellungen mitzuteilen.SQL-Datenbankabfrage sowie oben Abfrage des gesamten Portals mittels Google.

Viel Vergnügen!

Welcome to our exhibition module covering Europe, European Turkey and Israel. According to ICOM we include museums, exhibition halls, science centers, botanical gardens, zoos etc. Due to reduction of personnel, many museums are unable to communicate their exhibitions to us. SQL-query with additional Google search tool for the whole portal. Enjoy!

Standardsuche / Standard search
1. Suche in / Search by:
Exhibitions  Volltext/Fulltext  Ort/City, Museumname
2. Suchtext / Search text:  
 
Keine Platzhalter erforderlich / No Joker needed
Bitte GROSS/klein Schreibung beachten / please, consider upper & lower cases

4 gefunden / found
Timo Sarpaneva - Finnisches Glasdesign


Von/from: 16.02.2020  Bis/until: 27.09.2020

Der finnische Designer Timo Sarpaneva (1926-2006) wurde vor allem durch seine Zusammenarbeit mit den Design-Marken Iittala und Venini bekannt. Hier entwickelte er auch die Techniken für seine charakteristischen Gestaltungen für Glasobjekte und Gebrauchsglas. Seine ausgesucht schlichten Entwürfe zeigen spannungsreiche Proportionen, ihre Umsetzung erfordert hohes technisches Können. Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Finnischen Glasmuseum und der Collection Kakkonen.

 
Veranstalter / Institution
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Gernheim 12
DE 32469 Petershagen

Tel.: +49 5707 9311-0
Fax: +49 5707 9311-11
E-Mail: glashuette-gernheim@lwl.org
WWW: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/glas

Arbeit 4.0 - Warum wir arbeiten und wie wir zukünftig arbeiten werden


Von/from: 01.05.2020  Bis/until: 27.09.2020

Die Arbeitswelt wird sich in den kommenden Jahren durch Digitalisierung und künstliche Intelligenz stark verändern. Arbeit war schon immer ein wichtiger Teil des menschlichen Lebens. Ursprünglich diente sie ausschließlich dem Überleben. Heute trägt sie immer noch zum Lebensunterhalt bei, dient aber auch der Selbstverwirklichung. Der Anteil der Arbeit am menschlichen Leben unterlag großen Schwankungen. Sklaven hatten praktisch keine Freizeit. Urlaub, freies Wochenende und Rente haben die Arbeitszeit in den letzten beiden Jahrhunderten weniger werden lassen. Die Ausstellung fragt nach unserer Einstellung zur Arbeit, wie sie entstanden ist und wie wir zukünftig arbeiten möchten.
 
Veranstalter / Institution
LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage
Sprikernheide 77
DE 32791 Lage

Tel.: +49 5232 9490-0
Fax: +49 5232 9490-38
E-Mail: ziegelei-lage@lwl.org
WWW: http://www.lwl-industriemuseum.de

Papierwelten. Kartonmodellbau gestern und heute


Von/from: 17.05.2020  Bis/until: 03.10.2020

Mit wenigen Werkzeugen, dafür mit viel Geschick, Geduld und Fingerspitzengefühl entstehen aus zweidimensionalen Modellbaubogen detailgetreue Kunstwerke aus Papier und Pappe. Der Ursprung des Papierhandwerks reicht in das 16. Jahrhundert zurück. Nach der kommerziellen Blütephase im 19. Jahrhundert lebt diese Kunst heute wieder auf – nicht zuletzt aufgrund moderner Drucktechnik. Die Modelle zeigen eine Vielfalt aus verschiedenen Epochen und Alltagsbereichen wie Verkehrswesen und Architektur.

 
Veranstalter / Institution
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Nachtigallstraße 35
DE 58452 Witten

Tel.: +49 2302 93664-0
Fax: +49 2302 93664-22
E-Mail: zeche-nachtigall@lwl.org
WWW: https://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/zech

STATE OF THE ARTS. Die Verschmelzung der Künste


Von/from: 16.06.2020  Bis/until: 16.08.2020

Die Ausstellung präsentiert eines der spannendsten Phänomene unserer Zeit: die Verschmelzung von darstellender und bildender Kunst. Heute bedeutet ein Ausstellungsbesuch immer häufiger, nicht nur neue visuelle Eindrücke zu erwarten. Stattdessen steht ein umfassendes Erleben im Mittelpunkt, das sämtliche Sinne anspricht. Künstler*innen kombinieren Video, Performance, Tanz, Sprache und schaffen auf diese Weise intermediale Werke. Das führt mitunter dazu, dass der Besucher selbst zum Teil des Werkes wird und er die distanzierte Haltung des Zuschauers aufgeben muss.
Das Verschmelzen der Künste durch die Auflösung der Gattungsgrenzen ist ein Phänomen in der aktuellen Kunst, das sich bereits in den 1960er-Jahren ausmachen lässt. Unter dem Begriff Intermedia wurde die Vielfalt der künstlerischen Möglichkeiten gefeiert und das Zusammenwirken von Musik, Theater, bildender Kunst und Literatur erprobt. Insbesondere die Fluxus-Bewegung mit ihren Happenings und der Verwendung neuer Medien hat diesen erweiterten Kunstbegriff geprägt. Im Jahr 2020 ist die Entfaltung der künstlerischen Medien in alle denkbaren Bereiche längst gängige Praxis geworden. Die Ausstellung versammelt Werke, die sich spielerisch zwischen den unterschiedlichen künstlerischen Gestaltungsfeldern bewegen, wie etwa performative Skulpturen, Sound-Arbeiten und Multimedia-Installationen, aber auch Performances.
 
Öffnungszeiten / Opening
Mo geschlossen
Di und Mi 10-21 h
Do-So 10-19 h

zus. Veranstaltungen / additional events
https://www.bundeskunsthalle.de/veranstaltungen/kalender.html

 
Veranstalter / Institution
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Bundeskunsthalle)
Helmut-Kohl-Allee 4
DE 53113 Bonn

Tel.: +49 (0)228 9171 200
Fax: +49 (0)228 9171 209
E-Mail: info@bundeskunsthalle.de
WWW: https://www.bundeskunsthalle.de/index.html


« zurück / back

 
hinweis

Museum jobs jooble



Zarenbesuch in Augsburg: verlängert bis 30.8.2020!!!!

<br>Zarenbesuch in Augsburg: verlängert bis 30.8.2020!!!!

Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloß Peterhof
Die Ausstellung ist nur in Augsburg zu sehen!

MUTEC 2020


ART RESTORE



 
KONSERVATIVe


Der neue Eipper

<b><center>Der neue Eipper</center></b>

Unbekanntes zu Bildern und Skulpturen

eBook, lieferbar auf USB-Stick oder CD.


Wenn Sie mitreden wollen

<br>Wenn Sie mitreden wollen

ISBN 978-3-932704-89-5
60 Seiten mit 58 Abbn.,
eBook auf CD

NEU: Thesaurus für Orientteppiche und Kelims

<b>NEU: Thesaurus für Orientteppiche und Kelims</b>

ISBN 3-932704-09-6, ausgeliefert auf CD oder USB-Stick
Der Thesaurus beinhaltet folgende Teile:
•MATERIAL
•FÄRBETECHNIK
•TEPPICH-TECHNIK UND MATERIALPARAMETER
•PRODUKTIONSSTÄTTEN (ALLGEMEINE BEGRIFFE)
•TEPPICHLÄNDER UND TEPPICHORTE
•TEPPICHART
•TEPPICH-TEIL
•TEPPICHFORMAT UND -FUNKTION
•TEPPICH-DEKOR
•FLACHGEWEBE
•BESCHRIFTUNG
•BERUFSBEZEICHNUNG
•ANTIKIEREN, KONSERVIEREN, NACHBEHANDELN, RESTAURIEREN
•SCHADENSBILD

Mehr Infos durch Klick aufs Bild!

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

weit über 2000 Quellen, 1 CD mit interakt. PDF
22 €, bestellbar im Shop

Stay alert!

Stay alert!

Hier finden Sie Updates zum Buch "Fälschungserkennung".
Neueste Einträge:
Keine Venus, kein Trinkgefäß - ist der vermisste seltsame Hohlkörper von Aufhausen nichts als ein plumper Fehlbrand?
Kunsthändler verliert Prozess um angebliches Uecker-Bild
Keine Fälschung, sondern ein zweifach geschöntes Original des 16. Jh.
Gefälschte Qumran-Fragmente
Giuliano Ruffini and Pasquale Frongia
Neues zu de Caro oder: Die Bilder trügen - Der Fuchs verliert sein Fell, nicht aber seine Eigenschaften


Bestseller 1:

Bestseller 1:


Die wissenschaftliche Einführung ins Thema, mit zahllosen Beispielen und geschrieben mit der für den Autor typischen Prise Humor. Auch der zweite Band ist nun erschienen. MEHR im Shop!



 

© 2004-2020 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.