Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches


Sonderausstellungen

Leihausstellungen








Sonderausstellungen
   Upcoming and running exhibitions

Ausstellungsbesucher, Museumsprofis und Journalisten finden hier Sonderausstellungen aus ganz Europa. Abgedeckt werden nach ICOM Museen, Ausstellungshallen, Science Centers, Botanische Gärten, Zoos etc Geographisch decken wir die europäische Türkei und Israel zusätzlich ab. Viele Museen haben leider nicht mehr die Kapazitäten, uns Ihre Ausstellungen mitzuteilen. Tip: SQL-Datenbankabfrage sowie oben Abfrage des gesamten Portals mittels Google.

Viel Vergnügen!

Welcome to our exhibition module covering Europe, European Turkey and Israel. According to ICOM we include museums, exhibition halls, science centers, botanical gardens, zoos etc. Due to reduction of personnel, many museums are unable to communicate their exhibitions to us. SQL-query with additional Google search tool for the whole portal. Enjoy!

Standardsuche / Standard search
1. Suche in / Search by:
Exhibitions  Volltext/Fulltext  Ort/City, Museumname
2. Suchtext / Search text:  
 
Keine Platzhalter erforderlich / No Joker needed
Bitte GROSS/klein Schreibung beachten / please, consider upper & lower cases

3 gefunden / found
Vogel-Alltag in Konstanz. Aus dem Fotoalbum von Blässhuhn, Spatz & Co.


Von/from: 21.03.2022  Bis/until: 05.03.2023

Der Konstanzer Hafen und der angrenzende Stadtgarten sind bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt: Während die einen ihre Mittagspause auf einer sonnigen Parkbank verbringen, fotografieren sich die anderen vor der Imperia. Schiffe fahren ein und legen ab, freilaufende Hunde schlabbern Bodensee-Wasser, einem Kind fällt die Eistüte herunter.

Zwischen all dem Jubel und Trubel, oft kaum bemerkt, führen Vögel ihr Leben. Fleißige Spatzenväter füttern ihre krakeelenden Jungen, Tauben schnäbeln zwischen den Passanten, Rabenkrähen schnappen sich Brezel-Reste und tunken sie im See ein, bevor sie sie verschlingen. Während Haubentaucher-Eltern unermüdlich Fische für die Kleinen herbeibringen, dösen Möwen auf den Anlegeplätzen der Schiffe.

Im Konstanzer Hafen und Stadtgarten leben viele verschiedene Vogel-Arten. Die einen – wie Spatz und Taube – folgen dem Menschen schon seit langer Zeit, weil sie bei ihm Nahrung und Nistplätze finden. Andere, wie Blässhühner und Haubentaucher, treibt die Wohnungsnot in den Hafen – im Wollmatinger Ried und den anderen schönen Flecken rund um den See ist nicht genug Platz für alle zum Brüten. Wer aber im Hafen und im Stadtgarten wohnt, muss sich mit den vielen Menschen, ihren Bauwerken und Aktivitäten, mit Müll und ungesundem Futter dort arrangieren.

Die Ausstellung „Vogel-Alltag in Konstanz“ erzählt in vor Ort gemachten Bildern aus dem Leben zwölf verschiedener Vogelarten – von der Futtersuche bis zur Aufzucht der Jungen, von der Paarung bis zur Mauser. Es unterscheidet sich nicht grundlegend vom Alltag solcher Artgenossen, die in natürlicheren Umgebungen leben. Doch immer wieder macht sich das menschengemachte Umfeld bemerkbar oder gibt es spezielle Konstanzer Momente. Wer sich die Zeit nimmt und verweilt – im Museum oder direkt bei den Vögeln –, wird mit vielen schönen Einblicken in das vielfältige und erstaunliche Leben unserer gefiederten Mitbewohner belohnt!

„Vogel-Alltag in Konstanz“ ist ab dem 21. März im Bodensee-Naturmuseum zu sehen und läuft bis März nächsten Jahres. Das Rahmenprogramm zur Ausstellung, zu finden auf der Homepage des Museums unter www.konstanz.de, erfolgt in Kooperation mit dem NABU Bodenseezentrum und enthält u.a. Führungen in Hafen und Ried, Bilder-Vorträge für Familien sowie besondere Veranstaltungen für Grundschulen und Kindergärten.

 
Veranstalter / Institution
Bodensee-Naturmuseum
im Sea Life Centre, Hafenstraße 9
DE 78462 Konstanz

Tel.: 07531/900 915
Fax: 07531/900 608
E-Mail: muspaedbnm@konstanz.de
WWW: www.konstanz.de/bodensee-naturmuseum

Sonderausstellung: Zurück in die Zukunft - Honigbienen im Wald


Von/from: 10.12.2022  Bis/until: 19.02.2023

Fotografien von Ingo Arndt

Kunst mit und über Bienen von Jeanette Zippe

Es summt in unseren Wäldern. Von uns Menschen weitgehend unbemerkt gibt es sie noch, die wild lebenden Honigbienen. Hoch oben leben die Völker des kleinen Waldinsekts in Baumhöhlen und trotzen den Jahreszeiten. Ideal an ihren natürlichen Lebensraum angepasst, sind diese Bienenvölker viel widerstandsfähiger als ihre domestizierten Artgenossen. Der international prämierte Tierfotograf Ingo Arndt zeigt in dieser Ausstellung mit spektakulären Bildern das geheimnisvolle Leben der Bienen.
Ungesehene Bilder direkt aus der Baumhöhle zeigen bis ins kleinste Detail das perfekt aufeinander abgestimmte Zusammenleben im Bienenstock: beginnend mit dem Schwarmeinzug in eine unbewohnte Spechthöhle, über den Wabenbau, die Entwicklung des Volkes, die raffinierte Klimatisierung des Nestes, bis hin zur spektakulären Verteidigung ihrer Höhle gegen angreifende Hornissen - das "Hornissen-Kochen".
Dem gegenüber stehen die Werke der Heidenheimer Künstlerin und Imkerin Jeanette Zippel. Ihre großformatigen Farbdrucke geben den Blick durch die Facettenaugen der Bienen auf die Blüten-Welt wieder. Tuschezeichnungen halten einzelne Momente eines Bienenflugs fest. Installationen aus Wachs visualisieren grundlegende Bauprinzipien der Natur und sorgen mit ihrem Duft für zusätzliche Sinnenfreude.
Was auf der einen Seite die faszinierende Realität abbildet, zeigt auf der anderen Seite das Ergebnis der künstlerischen Interpretation. Beide Positionen ergänzen und erweitern gegenseitig den Blick auf das vielfältige und berührende Zusammenleben der Bienen.
 
Öffnungszeiten / Opening
Dienstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 2 Euro, unter 18 Jahren frei

Veranstalter / Institution
Naturmuseum Dortmund
Münsterstr. 271
DE 44145 Dortmund

Tel.: +49 231 5010884
Fax: +49 231 5024852
E-Mail: naturmuseum@stadtdo.de
WWW: https://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/mus

Das Faserkabinett


Von/from: 07.05.2023  Bis/until: 29.10.2023

Aus welchen Materialien besteht Kleidung? «Das Faserkabinett» gibt Einblick in die Vielfalt der textilen Rohstoffe, ihrem natürlichen oder künstlichen Ursprung und ihrer Verarbeitung von der Faser über das Garn bis zum Stoff. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Fragen der Umweltverträglichkeit unterschiedlicher textiler Materialien.

Eine Ausstellung des Textilmuseum St. Gallen.
 
Öffnungszeiten / Opening
10:00 - 16:00 | So

Veranstalter / Institution
Museum Neuthal Textil- & Industriekultur
Im Neuthal 6
CH 8344 Neuthal

Tel.: +41 52 397 10 20
E-Mail: info@neuthal-industriekultur.ch
WWW: https://industriekultur-neuthal.ch


« zurück / back

 
hinweis

Jooble

Massenhaft Jobs

ART RESTORE



 
KONSERVATIVe


Objektwissen für Kunsthistoriker*innen

<b><center>Objektwissen für Kunsthistoriker*innen</center></b>

Materialtechnisches Grundwissen für Kunsthistoriker, Händler und Sammler

eBook, lieferbar auf USB-Stick oder CD.


Wenn Sie mitreden wollen

<br>Wenn Sie mitreden wollen

ISBN 978-3-932704-89-5
60 Seiten mit 58 Abbn.,
eBook auf CD

Müller-Straten (Hg.): Fälschungserkennung - Fake Detection

Müller-Straten (Hg.): Fälschungserkennung - Fake Detection


Jetzt als stark erweiterte und aktuealisierte 2. Auflage. Die wissenschaftliche Einführung ins Thema, mit zahllosen Beispielen und geschrieben mit einer Prise Humor. MEHR im Shop!


Stay alert!

Stay alert!

Hier finden Sie Updates zum Buch "Fälschungserkennung".
Neueste Einträge:
Keine Venus, kein Trinkgefäß - ist der vermisste seltsame Hohlkörper von Aufhausen nichts als ein plumper Fehlbrand?
Kunsthändler verliert Prozess um angebliches Uecker-Bild
Keine Fälschung, sondern ein zweifach geschöntes Original des 16. Jh.
Gefälschte Qumran-Fragmente
Giuliano Ruffini and Pasquale Frongia
Neues zu de Caro oder: Die Bilder trügen - Der Fuchs verliert sein Fell, nicht aber seine Eigenschaften



 

© 2004-2023 by Manfred Gross Internetservice - YIPI
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.